Der KUPFERSTICH - Fast vergessen

 

Der Kupferstich ist ein grafisches Tiefdruckverfahren. Beim Kupferstich wird das zu druckende Bild mit einem Grabstichel spanabhebend in eine Kupferplatte „gegraben“. Die dabei entstandenen Linien nehmen dann die Farbe auf, welche mit einer Walzenpresse auf das Papier gedruckt wird. (Quelle: Wikipedia)
 
Das war mein erster Kupferstich. Er ist mir letzte Woche beim durchforsten meiner alten Arbeiten unter die Finger gekommen.
 
Dieses alte Druckverfahren wurden mir noch in der Schule beigebracht und ich bin froh, das noch gelernt zu haben, denn ich finde das man eine ganz andere Sichtweise zu seinen Arbeiten bekommt, wenn man weiß wieviel Arbeit hinter einem solchen Druck steckt. Zuerst wird skizziert, dann die Zeichnung auf eine Kuperplatte übertragen (seitenverkehrt) und per Hand gedruckt.
Ein Zeitaufwand der heute leider nicht mehr denkbar ist.
 
Allerdings, diese Meisterwerke und Unikate die damals entstanden bleiben unvergesslich und behalten bis heute ihre Seele.

Gerne zeichne ich auch Ihre Wünsche auf Auftrag!

Kontaktieren Sie mich unter: office@anitafoedinger.com


Kommentar schreiben

Kommentare: 0